Wolfgang Knierim feiert 90. Geburtstag

Am 26. Juli lud unser Ehrenvorsitzender Wolfgang Knierim unter Mithilfe seines Sohnes Markus zu seinem 90. Geburtstag ins Theaterstübchen nach Kassel ein. Mit dabei der Kassenwart unseres Verbandes Klaus Reitze, der Ehrenvorsitzende Dr. Thomas Woznik, Ehrenmitglied Heinz Freund sowie viele Weggefährten des Jubilars aus dem Kasseler Raum.

Weiterlesen

Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia in Kassel

Da die Schulsportart Rudern tatsächlich vielfach im Unterricht, in Wahlangeboten und Arbeitsgemeinschaften die Teilnahme an Wettkämpfen vorbereitet und trainiert, haben die schulischen Coronaeinschränkungen der letzten zwei Jahre das Schulrudern hart getroffen. Zum ersten Landesentscheid nach drei Jahren meldeten deutlich weniger Schulen und Mannschaften als in den Jahren vor Corona. Die gezeigten Leistungen waren dennoch auf sehr hohem Niveau, zahlreiche Mannschaften waren hochkarätig mit hessischen Teilnehmern an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften oder dem Bundeswettbewerb der Kinder besetzt .

Die Rennen im Einzelnen: Weiterlesen

Bismarkschule Hannover mit 18 Siegen bei der Schülerregatta in Kassel

Am Mittwoch nach Pfingsten fand nach den Pandemiejahren wieder eine „normale“ Schülerregatta in Kassel statt. Dieser Traditonstermin wurde insbesondere von den Schulen aus Hannover, Osnabrück und Kassel sowie Weilburg intensiv wahrgenommen. Neben der Humboldtschule Hannover mit 18 Siegen waren das Ratsgymnasium Osnabrück mit 16 und das Friedrichsgymnasium aus Kassel mit 11 Siegen die erfolgreichsten Schulen. Die Achtersiege gingen traditionell an das Ratsgymnasium und das Carolinum aus Osnabrück, einen weiteren Achtersieg erruderte die Humboldschule Hannover.

Weiterlesen

Senioren-Treffen in Wetzlar

Seit einigen Jahren treffen sich die ehemaligen Protektoren der Schülerrudervereine im Schülerruderverband Hessen jährlich zu einem Austausch von Erinnerungen und Neuigkeiten. Leider hatte Corona für eine Unterbrechung gesorgt. Doch nun wurde ein neuer Anlauf gestartet:

v.l.: Max Bahr, Dieter Haß, Heinz Freund

v.l.: Hans-Werner Bruchmeier, Jochen Meier, Otto Frank, Dr. Thomas Woznik

Im Kraftraum

In der Bootshalle

In zwangloser Atmosphäre saßen wir am Ufer der Lahn und genossen ein gutes Essen. Anschließend führte uns Otto Frank durch das Bootshaus und berichtete über das Vereinsleben, das von ihm noch teilweise mitgestaltet wird.
Wir wollen versuchen, für weitere Treffen die Adressdaten zu aktualisieren, damit wir alle Ehemaligen besser erreichen können. Informationen hierzu sind an Ehemalige@srvbhessen.de erbeten.

Schülerregatta 2022 in Kassel

Dazu lädt das SZR Kassel als Veranstalter für Mittwoch, den 08. Juni 2022 an die Fulda in Kassel ein. Hier geht es zur Ausschreibung: Ausschreibung Schuelerregatta Kassel 2022

Nachfragen sind möglich per eMail an KlausReitze(at)t-online.de oder telefonisch unter 0176 510 74 860.
Im Vorfeld der Regatta findet man aktuelle Nachrichten unter dem LINK: www.schuelerregatta.de

Wir freuen uns auf eure Meldungen.

 

Schülerregatta Kassel 2022

Nach der durch die CoronaPandemie verursachten Zwangspause können wir die traditionelle Schülerregatta in diesem Jahr endlich wieder anbieten.

Dazu lädt das SZR Kassel als Veranstalter für  Mittwoch, den 08.Juni 2002,  an die Fulda in Kassel ein. Hier geht es zur Ausschreibung:

Ausschreibung Schuelerregatta Kassel 2022

Nachfragen sind möglich per eMail an   KlausReitze(at)t-online.de   oder telefonisch unter 0176 510 74 860 . Im Vorfeld der Regatta findet man aktuelle Nachrichten unter dem LINK:   www.schuelerregatta.de

Wir freuen uns auf eure Meldungen.

JHV 2022

Nach zwei Jahren fand erstmals der Verbandstag des SRVbH in Gießen statt.
Nils Potsch (Gießen) löst Susanne Kählinger als 2. Vorsitzende ab, die leider nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Keine Talentregatta 2022

Grund hierfür ist einerseits das gesperrte marode Schulbootshaus in Wiesbaden. Eine Nachwuchsregatta im Schiersteiner Hafen ist ohne geeignete Infrastruktur (fehlender Wetterschutz und Zugangsmöglichkeit zum Wasser) nicht möglich. Andererseits hat Hanau die Austragung als Ersatz ernsthaft geprüft, weil der Rudernachwuchs unbedingt Wettkampferfahrung sammeln muss. Aufgrund der Beschaffenheit des Gewässers (v.a. Schifffahrt, Strömung) und geringerer Ruderfertigkeiten der Teams nach zwei Jahren Pandemie kann aber die Sicherheit und ein reibungsloser organisatorischer Ablauf auf dem Main nicht ausreichend gewährleistet werden.
Im kommenden Jahr kann die Talentregatta vielleicht in Hanau oder Wiesbaden wieder stattfinden.