Home Kontakt Impressum


 
 News

 
 Verband

 
 Satzung

 
 Termine

 
 J.t.f. Olympia

 
 Riegen

 
 Glosse

 
 RWR Leitlinien

 
 Spenden

 
 Links

 
 Kontakt


Hessen im Referat Schülerrudern der Deutschen Ruderjugend zahlreich vertreten. 23.10.2018


Dresdens Wahrzeichen: Liebfrauenkirche
Unsere hessischen Teilnehmer an der Referatssitzung reisten alle freitags nach Dresden an, um am folgenden Samstag (20.10.) morgens an den Beratungen des Referats Schul- und Schülerrudern der DRJ teilnehmen zu können. Vorsitzender des Referates Achim Eckmann (Hamburg) begrüßte die Teilnehmer aus insgesamt elf Bundesländern. Neben der Wahl des Vorsitzenden stand mit dem Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" ein zentraler Beratungspunkt auf der Tagesordnung. Zum Vorsitzenden für die nächsten zwei Jahre wurde mit Achim Eckmann der amtierende Vorsitzende im Amt bestätigt.

Zeitlich sehr umfassend wurde der Tagesordnungspunkt Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" beraten. Nach einem Rückblick auf das Bundesfinale 2018, bei dem Kritik in Bezug auf die mangelhafte Ernährungs- und WC-Situation sowie auf schlechte Schiedsrichterleistungen eingegangen wurde, gab der Vorsitzende bekannt, dass die Aufnahme und Verbleibkriterien zum Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia neu gefasst werden sollen.

Die Referatsteilnehmer mit dem Vorsitzenden A. Eckmann (Mittel, 1. Reihe): ganz links Heinz Freund, ganz rechts Dieter Haß (beide Kassel) in der 1. Reihe, Holger Römer (FG Kassel) (6. v.l.)
Damit werden die sog. Magdeburger Kriterien in Zukunft abgeschafft und durch andere ersetzt.

Anschließend diskutierten die Teilnehmer intensiv über die Weiterentwicklung des Wettkampfsprogramms JtfO. Im Laufe der Beratung wurden vier Vorschläge zur Veränderung des Wettkampfprogramms entwickelt. Hierbei konnte sich ein Vorschlag unseres Landes, der bspw. auch in Hessen-Süd favorisiert wurde, mit Mehrheit durchsetzen. Das Referat Schülerrudern schlägt der DRJ und der Schulsportstiftung folgende Änderung für das Wetterprogramm vor:

WK II Jungen: Achter und Renn-Doppelvierer mit Stm.,
WK II Mädchen: Doppelvierer und Gig-Doppelvierer mit Stm.,
WK III der Jungen und Mädchen jeweils Doppelvierer und Gig-Doppelvierer mit Stm.

Text und Fotos: Dr. T. Woznik.