Home Kontakt Impressum


 
 News

 
 Verband

 
 Satzung

 
 Termine

 
 J.t.f. Olympia

 
 Riegen

 
 Glosse

 
 RWR Leitlinien

 
 Spenden

 
 Links

 
 Kontakt


Glosse

Sport frei

(VPD-Presse) Alwin Stolperstein nähert sich dem Ziel. Der Schweiß läuft ihm über den ganzen Körper. Seine Beine tun weh, die Füße merkt er kaum noch. Nur noch wenige Meter, dann hat er es geschafft. Er reißt die Arme hoch und freut sich.

Gewonnen? Nein, gewonnen hat er nicht. Im Gegenteil. Der Sieger hat schon vor Stunden die Ziellinie überquert und auch die Zuschauer sind schon lange nach Hause gegangen.

Doch dabei ist auch er ein Sieger. Er hat die Strapazen dieses Rennens bis zum Schluss auf sich genommen. Oft stand er kurz vor der Aufgabe, weil ihm die Kräfte ausgingen und er nicht mehr weiter konnte.

Und da war auch noch das kleine Männchen in seinem Ohr, das ihm ständig ins Gewissen redete: “Komm hör auf, wozu die Mühe. Es hat eh keinen Sinn. Du könntest jetzt gemütlich zu Hause sitzen, ein kühles Bier trinken und die Füße hochlegen. Und überhaupt. Denke nur an den Schaden, den deine Gelenke davon tragen, von dem Muskelkater morgen früh ganz zu schweigen.”

Ja, verlockend war er, der Gedanke an das schöne kühle Bier im trauten Heim und auf den Muskelkater war Alwin auch nicht scharf. Doch er hielt durch. Schritt für Schritt, Meter für Meter näherte er sich dem Ziel. Und nun hat auch er es geschafft. Er ist im Ziel.

Beide hat er sie besiegt – den inneren Schweinehund und die Strecke. Also ist auch er ein Gewinner.

... aber wen interessiert das schon.

Wenke Thron