Home Kontakt Impressum


 
 News

 
 Unsere Regatten

 
 Satzung

 
 Termine

 
 J.t.f. Olympia

 
 Riegen

 
 Glosse

 
 RWR Leitlinien

 
 Spenden

 
 Links

 
 Kontakt

 
 Verband


511 Sportler*innen bei der DSEC im Januar - Weilburg stark 25.02.2021


U23-Europameister Julius Christ gewann die Einzel- und die Achterwertung.
Prominenteste Starter waren die vierfache Ex-Weltmeisterin Marie-Louise Dräger und vom aktuellen Deutschland-Achter Hannes Ocik (beide Schweriner RG). Die beiden amtierenden U23-Europameister Julius Christ und Robin Goeritz errangen in ihrer Altersklasse einen Doppelsieg. Die Paraklasse gewann überlegen Nationalmannschaftsruderer Marc Lembeck in 10:00,8min. Gemeinsam gehörten die drei Letztgenannten zum siegreichen Achterteam des RTHC Bayer Leverkusen.

Die meisten Sportler*innen kamen vom Gymnasium Carolinum Osnabrück (45), gefolgt vom Bessel-Gymnasium Minden (42) und der Schweriner RG (33). Erfolgreichster Verein war die Schweriner RG (4 erste, 3 zweite und 3 dritte Plätze), vor dem RTHC Bayer (4/2/0), dem Bessel RC (4/1/6), dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz (2/3/2), dem Gymnasium Philippinum Weilburg (2/1/2), dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach (2/1/0) und dem RV Münster (2/0/0).


Linus Feldkamp (Carolinum Osnabrück) gewann bei den 12-jährigen Jungen.
Schnellster unter allen Startern war wieder der vom Gymnasium Hankensbüttel stammende Dominic Imort (RTHC Bayer, 9:25,9min). Bei den Frauen dominierte Linda Simon (RG Angaria Hannover, 11:17,0min). Bester Junior war Sydney Garbers (Schillerschule Hannover, 9:51,9min) und beste Juniorin Katja Beerscht (RuKG Kastel, 11:19,1min). Schnellste bei den Kindern waren Moritz Bitz (11:02,9min) und Charlotte Schünemann (12:20,1min), beide vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach.





Der siegreiche Weilburger Juniorinnen-Achter, 4. von links die Einzelsiegerin Marie Gelbert.
Von den hessischen Schulen überragte das Team vom Gymnasium Philippinum Weilburg. Für die 18 Teilnehmer*innen von der Lahn gab es zwei erste, einen zweiten und zwei dritte Plätze. Marie Gelbert gewann in 11:57,0min deutlich die Einzelwertung bei den 15-jährigen Juniorinnen vor Sportlerinnen der Humboldtschule Hannover und vom RC Potsdam. Einen zweiten Platz bei den Mädchen des Jahrganges 2008 gab es für Polly Johanna Wahler in 13:21,2min hinter einem Mädchen vom FSG Marbach.
Beide gehörten zum Weilburger Juniorinnen-Achter, der überraschend die Challenge vor den Achtern vom FSG Preetz und vom Carolinum Osnabrück gewann. Die Weilburger Juniorinnen belegten ferner den dritten Platz bei den WKII-Vierern hinter dem ORC Rostock und dem RC Potsdam. Schnellster Hesse war der Weilburger Maximilian Schultheis in 9:38,0min. Er belegte bei den Senioren hinter zwei U23-Europameistern Platz 3.
Unterdessen ging bei Trainer Hans Werner Bruchmeier wieder ein Umschlag mit den Urkunden und den Medaillen für die Weilburger Aktiven ein. Momentan läuft bereits der Endspurt für die Februar-Challenge über 1000 Meter. Die Ergebnisse im Einzelnen sowie weitere Informationen gibt es unter www.srvn.de .