Home Kontakt Impressum


 
 News

 
 Verband

 
 Satzung

 
 Termine

 
 J.t.f. Olympia

 
 Riegen

 
 Glosse

 
 RWR Leitlinien

 
 Spenden

 
 Links

 
 Kontakt


Abrudern in Wiesbaden mit Spendenruderfest und Bootstaufe 28.10.2018


Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte OB Sven Gerich die versammelten Schülerinnen und Schüler. Auch die Vorsitzenden des Sportausschusses der Stadt Wiesbaden, Rainer Pfeifer und Michael David ehrten das Engagement der Jugendlichen und ihrer Betreuer mit ihrer Anwesenheit. Bei der anschließenden Bootstaufe wurde der neue Rennzweier "Unverdorben" nach unserer 2014 verstorbenen Kindertrainerin Michaela benannt. Die Taufe nahmen ihre Söhne Tim und Niels vor.

Anschließend brachten die Ruderer die Boote zu Wasser. Viele hatten sich für den Anlass Sponsoren gesucht, die jeden an diesem Tag zurückgelegten Kilometer mit einer bestimmten Summe unterstützen wollten.

Das Gesamtbild kann sich sehen lassen:
1 Kirchboot: 11 Ruderer, 2 Achter: 18 Ruderer, 9 Vierer: 45 Ruderer, 6 Zweier 12 Ruderer, 2 Dreier 6 Ruderer, 8 Einer 8 Ruderer. = 100.

Wie viel Geld sich dadurch angesammelt hat, wird sich noch zeigen. Ob sich das Spendenziel von 5000€ als Basis für einen neuen Vierer zu sammeln sich erfüllt, ist noch abzuwarten.

Besonders schön war, dass auch die drei Schulleiter (Hr. Tölle, Hr. Dr. Buchwald und Hr. Griebling) der rudernden Schulen (EHS/GBS/HBS) anwesend waren und sich sehr von dem fröhlichen Gewimmel angetan zeigten. Alle hoffen auf die Möglichkeit eines Ausbau des Ruderangebots. Dr. Buchwald ließ es sich nicht nehmen und drehte selbst mit einer bunten Mannschaft aus Eltern, Lehrern und Schülern eine Runde im Kirchboot.

Am Land gab es Verpflegung, Suppe, Punsch, Kuchen und mehr, denn nichts ist besser, wenn man Ende Oktober aus dem Boot steigt, als eine zünftige Verpflegung. Nachdem aufgeräumt wurde und alles wieder verstaut ist, gehört der Hafen jetzt wieder allen.

Ansgar Berz.